Dienstag, 2. Oktober 2012

Podenco...was??????

Ich hatte ja keine Ahnung.
Ehrlich nicht und ich hatte verdammt großes Glück. Warum? Weil ich mir als ausgewiesener Ersthundebesitzer gleich einen Podenco-Mix zugelegt habe, noch dazu einen, der aus Spanien angeflogen kam.
Das ist die Kurzversion. Die ausführliche werde ich dann und wann in Häppchen erzählen.
Jedenfalls fing alles mit einem Foto an. Und nun hetzt mich der Hund, der damals so entzückend auf dem Foto aussah, so dass ich ihn unbedingt haben musste, durch den Wald.
"Wird ein Podenco nicht ausreichend bewegt, wird aus ihm ein guter Innenarchitekt!" Diesen Satz habe ich mal in einem Online-Forum gelesen. Wie wahr - wobei meiner weniger umräumt, als dass er einfach nur unleidlich wird und permanent im Weg rumsteht. Podencos sind Jäger. Und das steckt ihnen im Blut, selbst wenn der Podenco, wie bei meinem Nicki durch viele Promenaden-Kreuzungen fast weggemendelt wurde. Sie haben etwas Anarchisches an sich, sind unglaublich freiheitsliebend und sehr elegante Sprinter. Es ist eine Freude, ihnen beim Rennen und Toben zuzuschauen.Und so lasse ich mich ehrlich gesagt, gern durch den Wald hetzen und genieße die Zeit mit ihm.
Heute waren wir im Grundewald, in der Gegend vom Käuzchensteig. Ein wunderbarer Platz, noch dazu bei diesem Wetter. 



Kommentare:

  1. Nicht nur diese Rasse kann zu Innenarchitekten Mutieren...lach
    Wir haben eine Franzoesische Bulldoge und die haben Ihren Eigenen Kopf...mmmmm....Wir Arbeiten daran.Als auch erst Hundebesitzer.

    Sei lieb Gegruesst von Conny

    AntwortenLöschen
  2. Ganz doll schöner Hund. Gefällt mir sehr. Kannte ich gar nicht, die Rasse. Leider keine Zeit für so ein auslauffreudiges Tier. Seufz.
    Ganz liebe Grüße sendet
    die Neu-Berlinerin.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für Eure Kommentare! LG Jeannette

    AntwortenLöschen